Wenn es um unsere Tiere geht, scheuen wir keine Mühen.

Damit es unseren vierbeinigen Freunden gut geht, sollten wir keine Kompromisse eingehen. Denn auch bei unseren Haustieren gibt es Allergien, Futtermittelunverträglichkeit, Magen-Darmprobleme, Juckreiz, Ekzeme, usw.

Deshalb sollten Hunde- und Katzenbesitzer bei der Futterauswahl ganz genau auf die Inhaltstoffe achten.

Sobald Zuckerzusätze und/oder künstliche Geschmacksverstärker im Futter sind, ist es für die Gesundheit der Vierbeiner suboptimal.

- Monoproteinfutter: so kann man auch gleichzeitig eine Ausschlussdiät machen -

 

Wichtig bei der Futterauswahl ist immer die Lebensphase zu berücksichtigen.

Ist Ihr Hund sehr aktiv oder schon ein "senior" muss man den Nährstoffgehalt individuell zusammen stellen.

Eine Waage ist bei uns für jeden zugänglich um die Futtermenge individuell auf Ihren Vierbeiner abzustimmen. Auch bei Fragen einfach Mailen, anrufen oder auf einen Besuch vorbeikommen. Ich nehme mir die Zeit gerne für Sie.